Hautpflege

Für viele Frauen gehört die tägliche Rasur zur Körperpflege dazu und so wird oft nicht nur der Bereich unter den Armen und an den Beinen rasiert, sondern auch der Intimbereich. Frauen mögen das glatte Gefühl auf der Haut und fühlen sich einfach gepflegter und schöner, wenn die störenden Härchen verschwunden sind. Das Problem speziell im Sommer ist aber, dass die Haut nach der Rasur oft irritiert reagiert. Es bilden sich Rötungen, kleine Pickelchen und der glatte und schöne Eindruck ist dahin. Hier ist es wichtig, gezielt vorzubeugen und der gestressten Haut ein extra Maß an Pflege zukommen zu lassen.

Die Kosmetikindustrie bietet eine Vielzahl von Salben, Cremes und Pudern an, die dabei helfen sollen, die Haut zu beruhigen und die Bildung von Irritationen zu vermeiden oder zumindest abzuschwächen. Doch nicht alle Mittel sind wirklich hilfreich im Kampf um schöne und glatte Haut. Zunächst ist es daher wichtig zu verstehen, was die Haut wirklich braucht. Sie benötigt nun Kühlung, daher sind kühlende Gels und Lotionen sehr hilfreich. Durch die Rasur wird die oberste Schicht der Haut aufgeraut und das führt zu diesen roten Stellen und dem Spannungsgefühl auf der Haut.

In den pflegenden Gels sollten keine chemischen Zusätze verarbeitet sein, gerade sehr empfindliche Frauen sollten sich gezielt für natürliche Produkte entscheiden. Die kosten zwar etwas mehr, bringen aber auch mehr Erfolg. Ist das kühlende Gel oder die kühlende Lotion gut eingezogen, dann kann die Haut abgepudert werden. Das verhindert zu starke Reibung durch den Slip im Intimbereich und beugt auch dem Schwitzen vor. Würde sich auf der Hautoberfläche jetzt schnell wieder Feuchtigkeit bilden, könnte sie sich nicht beruhigen, würde neu gereizt und die Pickelchen würden wieder sichtbar werden. Deshalb hat sich eine Kombination aus zwei unterschiedlichen Pflegeprodukten im Alltag durchaus bewährt. Wer noch unsicher ist, sollte ruhig kleine Proben unterschiedlicher Produkte anfordern und diese in aller Ruhe auf der eigenen Haut testen. Jeder Körper reagiert anders und so liegt es an jedem selbst zu erkunden, welche Produkte die eigene Haut am besten verträgt.

Weiterer Informationen finden Sie auf rasierklingen.net.
Foto: (c) Dob’s Farm – Fotolia.com