Einwegrasierer

Einwegrasierer sind die kostengünstigste Variante der Nassrasur. Auch sie werden mit ein, zwei, drei oder mehr Klingen angeboten. Dabei heißt Einwegrasierer nicht zwangsläufig, dass sich Frauen mit ihnen nur einmal rasieren können. Hochwertige Produkte sind durchaus dazu geeignet, auch öfter benutzt zu werden. Wichtig ist nur, dass rechtzeitig ein neuer Einwegrasierer genommen wird, sobald die Klingen sich abgenutzt haben.

Bei der Entscheidung, ob es ein Systemrasierer oder doch lieber ein Einwegrasierer sein soll, spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Der Preis sticht dabei besonders hervor. Während ein neuer Klingenblock für einen Damenrasierer teilweise über drei Euro kostet, gibt es den Einwegrasierer für Frauen schon für wenige Cent. Wunder sollte man von den ganz günstigen Rasierern jedoch nicht erwarten. Der Unterschied liegt schlichtweg in der Klinge. Sie ist bei den teuren Einweg- und Systemrasierern häufig besser verarbeitet und schärfer. Bei minderwertigen Materialien leidet die Haut, weil öfter über eine Stelle rasiert werden muss. Auch das sollte bedacht werden.

Punkt drei auf der Liste, ist die Umwelt. Einwegrasierer landen komplett im Müll und müssen entsorgt werden. Bei Systemrasierern sind es nur die Klingen. Der Griff kann über Jahre hinweg benutzt werden, es sei denn, die Halterung leidet im Laufe der Zeit.